Warme Zitronen Hirse Laibchen

Ihr wollt was einfaches ohne viel Schnick Schnack, aber lecker soll es sein? Dann sind diese Hirselaibchen genau das Richtige für euch 🙂 Sie lassen sich problemlos vorbereiten und passen super zu den verschiedensten Gerichten. Auch kalt auf die Hand schmecken sie genial. Außerdem enthalten sie viele gute Nährstoffe die auch noch lange Satt machen.

Die Kartoffeln sind leicht verdaulich und enthalten neben jeder Menge Wasser,  Kalium, Vitamin B3 , B6, Eiweiß und Vitamin C,  auch hauptsächlich Stärke. Es lohnt sich deshalb Kartoffeln am Vortag zu kochen und erst am nächsten Tag zu verwenden, denn dadurch entsteht die sogenannte „Resistente Stärke“. Die hat mehrere Vorteile, denn diese Art von Stärke ist jetzt größtenteils unverdaulich, spart Kalorien ein und wird so zu einem wertvollen Ballaststoff für den Darm. Dort wird sie von den Darmbakterien als Nährstoffquelle genutzt und vollständig verstoffwechselt. Dadurch entsteht die Fettsäure Butyrat (Buttersäure), die der Schleimhaut des Dickdarms als Energiequelle dient und so vor Entzündungen schützt und eine gesunde Darmflora fördert. 

Hirse zählt zu den ältesten Getreiden, hat einen langen Sättigungsfaktor und enthält sehr viel Eisen und vor allem Kieselsäure, die das Bindegewebe stark macht.

Die Kräutermischung ist hier nicht nur ein toller Geschmacksgeber, sie enthält  auch 3x soviel Vitamin C als eine Zitrone! (Zitrone ca. 53mg/100g bsp. Petersilie ca. 159 mg/ 100g) Vitamin C wiederum fördert die Eisenaufnahme, was das Ganze hier nicht nur zu einer leckeren Angelegenheit, sondern zu einem rundum gesunden Gesamtpaket macht. 

Zitronen Hirse Laibchen

Sojafrei/ Glutenfrei/ Vegan

Du brauchst ausserdem:

1 beschichtete Pfanne

1 große Schüssel

2 Töpfe

1 Dampfgareinsatz (wenn vorhanden)

1 Kartoffelstampfer

Zutaten:

ca. 8 mittelgroße (mehlig kochende) Kartoffeln

ca. 150g Goldhirse

1EL Gemüsebrühe

1 Pck. TK italienische Kräuter

ca. 100ml Zitronensaft

 2-3 EL Maisstärke

 Salz, Pfeffer

Rapsöl mit oder ohne Buttergeschmack zum Braten (hitzestabil)

Los gehts:

1. Kartoffeln waschen und mit Schale in einem Topf mit wenig Wasser ( ca. 5 cm hoch) und Dampfgareinsatz (wenn vorhanden) ca. 15-20 min dämpfen bis sie weich sind.

2. Hirse gründlich mit heißem Wasser abwaschen und zusammen mit der doppelten Menge Wasser und 1 EL Gemüsebrühe in einem Topf zum kochen bringen. Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel ca. 5-10 min köcheln lassen. Nun den Herd ausschalten und ca. 30 min ziehen lassen.

3. Fertige Kartoffeln solange sie noch warm sind pellen, mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken und abkühlen lassen. Die Kartoffelmasse über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag weiter verwenden.

4. Die Kartoffelmasse mit der Hirse und den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten und kleine Küchlein daraus formen. Von beiden Seiten in einer Pfanne mit Rapsöl goldbraun ausbacken.

Die Zitronen Hirse- Laibchen lassen sich problemlos auf Vorrat machen. Einfach mit einer Zwischenlage Backpapier einfrieren ( dann kleben sie nicht zusammen ) So hat man dann immer etwas gesundes da, vor allem wenn man mal keine Lust hat zu kochen. 😉

Dazu passen sämtliche Dips oder auch Salate. Mein persönlicher Favorit dazu ist  der erfrischenden Erbsen- Minze Hummus oder einfach pürierte (gekochte) rote Beete mit ein wenig Zimt

TIPP: Ich koche immer gleich mehr Hirse vor, dann kann man mit der Hirse gleich mehrere schnelle Gerichte zaubern ohne das man sie immer extra vorher noch kochen muss. 

Zitronen Hirse Laibchen
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Share on print

Lust auf mehr Bratlinge und Burgerpatties? Dann schau doch auch mal hier vorbei: Spicy Süßkartoffel- Black Bean Burger Bratlinge

1 Kommentar zu „Warme Zitronen Hirse Laibchen“

  1. Pingback: Proteinreiche Quinoa- Brokkoli Fitness Bratlinge - Körperspiel & Seelenschmaus

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top