Einfache Kokos-Zitronen Kugeln (ohne Kokosöl!)

Sommer, Sonne und herrlich zitronige Kokoskugeln ♥ Klingt lecker ?  Sind sie auch! Und zudem noch ganz ohne Kokosöl und super schnell gemacht. Ich will Kokosöl nicht generell verteufeln, denn schließlich kommt es letzen Endes ja immer darauf an wie viel wir von etwas konsumieren. Dennoch möchte ich hier einfach zeigen, dass man auch leckere Kokoskugeln ganz ohne zusätzliches Öl machen kann. Die geraspelten  Kokosflocken sind nämlich auch schon von Natur aus sehr fettreich und halten gut zusammen. Von der Konsistenz sind sie nicht so weich wie die üblichen Kokoskugeln die man sonst so kennt, da ich gerne Haferflocken als Basis verwende. Aber sie sättigen dafür ungemein! Das liegt an den guten Ballaststoffen. Das hat den Vorteil das man keine Heißhunger Attacken bekommt und nicht Hangry ( Hunger und Angry) wird. Also ideal für unterwegs oder wenn es mal wieder länger dauert 🙂

Einfache Kokos- Zitronen Kugeln (ohne Kokosöl!)

Glutenfrei/ Sojafrei/ Vegan

Du brauchst ausserdem:

1 guten Standmixer

1 Pfanne

1 Zitruspresse

1 feine Reibe

1 Schüssel

1 Teller

1 Dose zum aufbewahren

Zutaten:

200g Haferflocken (wahlweise Glutenfrei)

100g Kokosraspeln

3 EL Zitronensaft

5 EL Ahornsirup

2 TL geriebene Zitronenschale ( Bio Zitrone)

Optional: 80g weiße vegane Schokolade + 5-6 EL Kokosraspel

Ergibt ca. 23 leckere Kugeln

 

Los gehts:

  1. Haferflocken im Mixer zu feinem Mehl verarbeiten. Danach die Kokosraspeln in einer Pfanne bei mittlerer Hitze und ohne Öl kurz goldbraun anrösten. So entwickeln sie mehr Aroma 😉

  2. Bio Zitrone waschen und die Schale mit einer feinen Reibe entfernen. Nun die Zitrone in 2 Hälften schneiden und den Zitronensaft mit der Zitruspresse auspressen. ( Der übrige Saft lässt sich locker ein paar Tage in einem verschlossenen Glas im Kühlschrank aufbewahren und vielseitig einsetzen)

  3. Alle Zutaten miteinander gut verkneten. Sollte die Konsistenz zu klebrig /zu trocken sein…evtl. noch ein bisschen Haferflockenmehl bzw. Zitronensaft oder Ahornsirup zugeben.  Ca. 1 EL Teig zu schönen runden Kugeln formen und auf einen Teller setzen. Den Teller für ca. 30 min ins Eisfach legen damit die Kugeln fest werden.

  4.  Schokolade schmelzen lassen ( Im Wasserbad oder in der Mikrowelle) und die Kugeln zuerst in Schokolade und dach in *Kokosraspeln wälzen. Die Kugeln lassen sich gut 1 Woche in einem geschlossenen Behälter aufbewahren. Wenn ihr sie im Kühlschrank aufbewahren wollt, halten sie mindestens 2 Wochen (sofern noch welche übrig beleiben) Im Kühlschrank werden sie allerdings sehr fest von der Konsistenz. 
TIPP: *Wenn ihr eine kleine Schüssel für die Kokosraspel nehmt, könnt ihr die Kugeln ganz einfach darin schwungvoll hin und her schwenken, damit sie gleichmäßig bedeckt werden, ohne euch die Finger klebrig zu machen. 😉

Du liebst Kokos? Dann schau dir auch gerne dieses Rezept an : Cremiger Sanddorn Immunbooster Smoothie mit Kokos & Kürbis

 
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Share on print

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top