Wärmende Süßkartoffel-Erdnuss-Suppe

Brrrr…was für eine Kälte da draussen! Da tut so eine warme Suppe richtig gut 🙂 Diese hier ist eine meiner absoluten Lieblinge geworden, denn sie schmeckt nicht nur extrem lecker, sondern kann auch mit ordentlich Vitaminen und Mineralien punkten. Also genau das was unser Körper zur Stärkung in der kalten Jahreszeit braucht. 

Dank der Süßkartoffeln, Karotten und Paprika enthält sie jede Menge Vitamin A, was wichtig für unsere Schleimhäute, die Immunabwehr und die Augen ist. Der Ingwer, sowie der Knoblauch und die Zwiebeln schützen uns mit ihren ätherischen Ölen vor unerwünschten Viren, Pilzen und Bakterien, wirken entzündungshemmend  und regen gleichzeitig die Durchblutung an. Die Erdnüsse versorgen uns mit vielen einfach ungesättigten Fettsäuren, was sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirkt und die Elastizität der Arterien fördert. Das Fett ist wichtig damit Vitamin A gut aufgenommen werden kann. Außerdem liefern sie uns wertvolles Protein und machen die Suppe herrlich cremig und wunderbar sättigend. Die Datteln verleihen dem Ganzen eine angenehm exotische Süße und bringen noch weitere gute Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Eisen und Magnesium mit. Wow, oder?! Immun Stärkung war noch nie so lecker! 

Wärmende Süßkartoffel Erdnuss Suppe

Glutenfrei/ Sojafrei/ Vegan

Du brauchst ausserdem:

1 großen Topf

1 Pürierstab

Zutaten:

2 große Süßkartoffeln

2 Karotten

1/2 Paprika (rot)

1 rote Zwiebel

2-3 cm frischen Ingwer

2 Knoblauchzehen

2 EL Erdnussmus

2 EL Erdnussöl

1 EL Gemüsebrühe

1-2 weiche Medjoul Datteln

2 TL Ras El Hanout (Gewürz)

ca. 1 Liter Wasser

( ergibt ca. 4 Portionen)

Los gehts:

1. Bevor es richtig losgeht muss erstmal fleißig gewaschen, geschält und geschnibbelt werden. Also ran an die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer. Erst schälen und dann in kleine Würfel schneiden. Süßkartoffeln ebenso schälen und in grobe Würfel schneiden. Karotte gut waschen und gerne auch mit der Schale! ( kann unbedenklich mit gegessen werden, sehr Nährstoffreich) wie die Süßkartoffel in grobe Würfel schneiden. Paprika waschen und ebenfalls würfeln.

2. Öl im Topf erhitzen. Zuerst die Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Ras El Hanout zugeben und kurz anrösten lassen, mit ein paar Schluck Wasser ablöschen. Dann die Süßkartoffeln, die Karotte und den Paprika hinein geben, gut vermischen und mit ca. 1 Liter Wasser und 1 EL Gemüsebrühe aufgießen.

3. Suppe ca. 20-30 min auf mittlerer Hitze mit Deckel köcheln lassen. 

4. Die Datteln entsteinen und zusammen mit dem Rest durch pürieren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Zum Schluss noch 2 EL Erdnussmus unterrühren und schon kann los gelöffelt werden 🙂 

Ihr könnt sie, wenn ihr wollt noch schön dekorieren. Zum Bsp. mit frischem Koriander oder Petersilie, einem Kleks Pflanzensahne, ein paar Erdnüssen und Balsamicocreme. Dazu passt natürlich auch super ein warmes Vollkornbaguette. Die Suppe lässt sich außerdem gut 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren (wenn sie denn so lange überlebt ;)) 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Share on print

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top