Fluffige Dinkel-Chai Wölkchen

Bei trübem Wetter bekomme ich immer irgendwie Lust zu backen…ihr auch? Wenn ja, ist das jetzt genau das Richtige für euch 🙂 Diese Kekse sind so unglaublich fluffig und weich innen, wie kleine Wölkchen eben. Sie kommen zudem ganz ohne tierische Produkte aus und sind im handumdrehen gemacht. 

Durch die Ayurvedischen Chai Gewürze werden sie leicht bekömmlich. Kardamom, Nelken, Ingwer und Zimt regen nämlich die Verdauung an und helfen gegen Blähungen, Krämpfe und Magenschmerzen. Zimt hat außerdem eine positive Wirkung auf unseren Blutzuckerspiegel und kann ihn regulieren. Ingwer enthält den Scharfstoff Gingerol, was ihm den typischen Geschmack verleiht. Dieser stärkt den Kreislauf und das Immunsystem und hat eine blutverdünnende Wirkung, was wiederum hilft das Risiko für Gefäßerkrankungen zu reduzieren. Das ausserdem im Ingwer enthaltene ätherische Öl Citral ist gut gegen Übelkeit und Erbrechen. Der schwarze Pfeffer enthält Piperin, was durch seine Schärfe den Stoffwechsel anregt und helfen kann Giftstoffe besser auszuscheiden. Schon erstaunlich was Pflanzen alles können, oder? 

Die Kekse werden mit Muscovado( Vollrohr)  Zucker gesüßt was den Vorteil bringt, dass er nicht nur herrlich intensiv karamellig schmeckt, sondern auch noch alle Mineralstoffe des Zuckerrohrsaftes enthält, da das Zuckerrohr lediglich ausgepresst, gefiltert und zu Sirup eingekocht wird. Diese Masse wird anschließend nach dem abkühlen fein vermahlen und das war´s auch schon. 

Die Kekse sind mittlerweile zu unseren absoluten Favorites geworden. Ich verspreche euch, die schmecken wirklich jedem! 

Fluffige Dinkel-Chai Wölkchen

Sojafrei/Vegan

Ihr braucht ausserdem:

1 Mörser oder einen Mixer

1 feines Sieb

1 Küchenmaschine mit Knethaken oder eine große Schüssel und ein Handrührgerät

Zutaten:

300 g Dinkelmehl (Typ 630)

5 TL  Chai Tea Classic

150 g Muscovado Zucker (Vollrohrzucker)(50 g für den Teig, den Rest zum wälzen)

200g pflanzliche Margarine ( bsp. Alsan Bio)

1 Prise Salz

(ergibt ca. 2 Backbleche /40 Kekse)

Kühlzeit: 1 Std

Backzeit: ca. 15 min / 170°C Ober/Unterhitze

 

Los gehts:

1.  Den Chai Tee so fein wie möglich mörsern und die die groben Stücke mit dem Sieb herausfiltern (sonst freut sich der Zahnarzt ;))

2. Margarine bei Zimmertemperatur etwas weicher werden lassen und mit 50g Vollrohrzucker schaumig rühren. Prise Salz und den gesiebten Chai Tee zugeben und nochmal alles gut durchrühren.

3. Mehl nach und nach in die Mischung sieben und zu einem glatten Teig verkneten. 

4. Teig in eine Klarsichtfolie bzw. ein Wachstuch einwickeln und ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

5. Nach der Kühlzeit den Teig in kleine Kugeln formen, in Vollrohrzucker wälzen und auf ein Backblech mit Backmatte oder Backpapier setzen. Lasst ein paar Zentimenter Abstand zwischen den Kugeln damit sie sich entfalten können. 

6. Backofen auf 170°C Ober/Unterhitze vorheizen und ca. 15 min backen. Nach dem Auskühlen am Besten in ein verschließbares Gefäß füllen. Am fluffigsten sind sie übrigens einen Tag nachdem man gebacken hat! Hier lohnt sich das warten wirklich. Gut verschlossen sind sie ca. 3-4 Wochen haltbar (wenn sie denn so lange überleben ; ))

Fluffige Dinkel-Chai Wölkchen
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Share on print

Mehr vegane süße Lekkereien findest du hier: Saftige Rote Beete Brownies

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top