Wie keimt man eigentlich Buchweizen ?

Es gibt ja manchmal so Situationen, da sieht man ein tolles Rezept und als Zutat steht dann was von gekeimten Buchweizen…What?! Ich weiß, im ersten Moment hört sich das mega kompliziert an und man denkt sich…muss ich mir das jetzt auch noch antun? Und die Antwort ist: JA UNBEDINGT!

Weil…

a.) Total easy, kriegt echt jeder hin 

b.) extrem gesund! ( siehe Health Benefits unten)

c.) Super crunchy und universell einsetzbar ( Für Müsli und Joghurt, Topping für Salate und Suppen, als to go Snack für zwischendurch)

d.) viel günstiger als gekaufter

Und das Beste: Du brauchst für gekeimten Buchweizen lediglich eine Schüssel, ein Sieb, Buchweizen, Wasser und ein bisschen Geduld 😉 Klingt machbar, oder? 

Health Benefits: 

In Buchweizen  steckt viel  Lecithin (wichtig fürs Gehirn, hemmt die Aufnahme von Cholesterin, wichtiger Nährstoff für Leberzellen und Entgiftung) sowie Rutindass die Blutgefäßwände und so auch die Kapillarwände stärkt und Krampfadern und Hämorrhoiden vorbeugen kann. Gekeimter Buchweizen ist zudem besonders reich an Bioflavonoiden und Coenzym Q10, deutlich stärkeärmer als ungekeimter Buchweizen und damit ein basisches Lebensmittel. Ein wahres Kraftpaket!

wie keimt man eigentlich Buchweizen?

Los gehts:

1. Buchweizen in einer Schüssel ca. 2-3 Std. mit kaltem Wasser einweichen. (Er sollte gut mit Wasser bedeckt sein)

2. Eingeweichter Buchweizen in ein Sieb abschütten und im Sieb nochmals gut mit kaltem Wasser ausspülen bis das Wasser wieder klar ist. (Er schleimt ein bisschen) Sieb auf eine Schüssel legen damit es in Ruhe abtropfen kann.

3. Buchweizen nun 2x am Tag mit klarem Wasser ausspülen und abtropfen lassen. 

Nach 2 -3 Tagen ist er fertig und hat kleine „Schwänzchen“ gebildet ( siehe Bild unten ) und sein Nährstoffprofil vervielfacht ♥ 

4. Alles auf ein sauberes Backblech legen und locker verteilen. Backofen auf 40°C heizen und ca. 4-5 Stunden sanft trocknen. Hin und wieder reinschauen und wenden. So wird er schön crunchy. Unter Umständen kann es auch länger dauern, kommt immer bisschen auf den Backofen an. Alternativ kannst du ihn aber auch im Dörrautomat trocknen ( wenn du einen hast)

In einem großen Einweckglas oder alten Gläsern mit Schraubdeckel aufbewahren. Hält sich mind. 2 Wochen, meistens sogar länger.

Exkurs Wie keimt man eigentlich Buchweizen
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Share on print

Du brauchst Ideen was du mit gekeimtem Buchweizen machen kannst? Wie wäre es mit einem leckeren Winterfrühstück mit gekeimter Spekulatius Rawnola 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top