Pinke Vollkorn Burger Brötchen

Mach die Welt wie sie dir gefällt 🙂 Diese Burger Brötchen sind absolut stylish, gesund, ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe und machen gleich mal gute Laune ♥ Sie gehen zudem super einfach und sind auch für Backanfänger kein Problem. Die wunderschöne pinke Farbe ist allein dem Rote Beete Saft geschuldet. Der gleichzeitig auch noch unsere Zellen schützt und randvoll mit Folsäure, Vitamin C, Kalium und vor allem Eisen ist. Er hilft somit bei der Blutbildung und dem Aufbau von Abwehrzellen und stärkt aktiv das Immunsystem.

Das Dinkelvollkornmehl sättigt nicht nur mehr als helles Mehl, sondern hat auch gleichzeitig einen viel höheren Nährstoffgehalt. In ihm stecken reichlich B- Vitamine,Zink, Magnesium, Eisen, Folsäure, Protein, Vitamin E und K. 

Eine runde Sache also, die Auge und Zellen gleichermaßen glücklich macht!

(Menschen die zu Nierensteinen neigen oder unter Morbus  Crohn leiden sollten es hier nicht übertreiben, da Rote Beete einen relativ hohen Oxalsäuregehalt hat.)

Pinke Vollkorn Burger Brötchen

Sojafrei/ Vegan

Du brauchst außerdem:

1 große Rührschüssel + Handrührgerät mit Knethaken oder…1 Küchenmaschine

oder…eine große Rührschüssel + starke Hände

1 Pinsel

1 Backblech + Backmatte oder Backpapier

Zutaten:

750g Dinkel Vollkornmehl

1 Würfel frische Hefe ( ca.42-48g)

500ml roter Beete Saft

1 TL Agavendicksaft ( oder ein anderes Süßungsmittel)

2 gestr. TL Jodsalz

Schwarzer Sesam für das Topping + Wasser

Ergibt ca. 6-8 Brötchen

 

Los gehts:

1. Mehl abwiegen und in eine große Rührschüssel zusammen mit dem Salz geben. 

2. Rote Beete Saft kurz erwärmen, sodass er lauwarm ist. ( Steckt einfach mal den Finger rein. Wenn es euch angenehm warm ist und nicht zu heiß oder kalt, hat er die richtige Temperatur ) Hefe im rote Beete Saft auflösen. Den Agavendicksaft zugeben und ca. 10 min warten bis die Hefe anfängt zu arbeiten.

3. Alles schön miteinander vermischen bis ein gut formbarer Teig ensteht.

4. Arbeitsfläche mit etwas Vollkornmehl bestäuben und aus dem Teig ca. 8-9 runde Burger- Brötchen formen. Auf das mit der Backmatte ausgelegte Backblech legen, mit etwas Wasser bepinseln und mit den Sesamkörnern dekorieren. Das ganze eine 1/2 Std. ruhen lassen. ( Der Teig geht noch mehr auf)

5. In den kalten Ofen schieben und bei 200°C Ober/Unterhitze ca. 20 min backen. Sie sollten oben nicht zu dunkel werden und sich zwar fest anfühlen, aber beim drücken relativ elastisch sein. Sonst können wir sie später nicht so gut zusammen knautschen, was ja irgendwie ein typisches Burgerbrötchen ausmacht 😉 Die Kruste ist hier also nicht sehr kross, sondern weicher als bei einem klassischen Brötchen.

Die Brötchen lassen super einfrieren. Tipp: schneidet sie in 2 Hälften vor dem Einfrieren. So könnt ihr sie später einfach in den Toaster stecken. 

 

Pinke Vollkorn- Burger Brötchen

Du willst mehr Veggie Burger Ideen? Dann schau gerne mal hier vorbei: Proteinreiche Quinoa- Brokkoli Fitness Bratlinge

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Share on print

1 Kommentar zu „Pinke Vollkorn Burger Brötchen“

  1. Pingback: Spicy Süßkartoffel Bohnen Burger - Körperspiel & Seelenschmaus

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top